UNABHÄNGIG • NICHT NEUTRAL • NICHT VON IHREM ARZT ODER APOTHEKER EMPFOHLEN • GARANTIERT NICHT PHARMAHÖRIG

Bericht DER Welt – Gute Nachricht zur Corona Lage

Gute Nachrichten zur allgemeinen Corona-Lage
Der Spuk ist bald vorbei!

Darauf hat die Welt gewartet, es ist ein wahres Wunder geschehen!

Ausgerechnet ein namhaftes Mainstream-Medium findet klare Worte zu einem brisanten Thema

Wer also immer noch glaubt, die Regierenden handeln im Interesse des Volkes, sollte so langsam mal aufwachen. Bitte tun Sie das!


Verschleierung und Betrug im Falle der Maßnahmen im Zuge von
COVID-19 … inzwischen richtigerweise COVID-20
1 ist mittlerweile an der Tagesordnung


Nun kann man endlich einmal lesen, worüber der Verlag für Gesundheit
schon lange in seinen Publikationen berichtet hat und dafür als
Verschwörungstheoretiker, Coronaleugner oder Covidiot
beschimpft wurde

Es wurde also mal höchste Zeit, dass sich was tut … oder haben die Stasi-Merkel²,
der Hardliner Masken-Söder
³ oder Bundesimpfminister Spahn4 tatsächlich geglaubt,
sie könnten das Volk für alle Zeiten hinters Licht führen und weiter mit dreisten
Lügen regieren? Damit dürfte über kurz oder lang endlich Schluss sein!

Schön, dass DIE WELT sich offenbar nicht weiter aus der Bestechungskasse für Medien (knapp 1 Milliarde Euro-Etat) des Bundesimpfministers Spahn schmieren lässt und die Tatsachen aufzudecken versucht

Den Anfang machte am 7. Februar 2021 DIE WELT AM SONNTAG.
Sie berichtet, wie das Innenministerium Wissenschaftler für die Rechtfertigung von
Corona-Maßnahmen einspannt und belegt das mit einem umfangreichen Schriftwechsel

DIE WELT berichtet einen Tag später, also am 8. Februar 2021 gleich zweimal
Sie erfahren zunächst, wie ein Staatssekretär im März 2020 Wissenschaftler
zu einer „maximalen Kollaboration“ aufruft, unter anderem den Tierarzt5
und Chef des Robert Koch Instituts, Lothar H. Wieler.

In einem weiteren Bericht am selben Tag zeigt DIE WELT
auf, wie das Innenministerium auf Wissenschaftler
einwirkt, indem es politische Vorgaben macht, um
die Coronamaßnahmen rechtfertigen zu können.

Am 9. Februar 2021 berichtet DIE WELT ein weiteres Mal, und zwar beleuchtet die
Ressortleiterin vom Investigativteam, Anette Dowideit, die Hintergründe im
Zusammenhang mit dem Strategiepapier

Das sich einst auf der Website des Innenministeriums befindliche
Strategiepapier ist dort verschwunden und zeigt mehrere
Möglichkeiten des Umgangs mit dem Virus auf und
beschreibt, mit welchen Maßnahmen man am
besten Angst und Schrecken verbreiten
und das Volk folgsam machen kann.
Ganz im Ernst!

Gut für Sie, dass Sie, dass Sie uns haben, denn wir haben es uns
seinerzeit gesichert. Sie finden es hier

Eine ganze Menge, was DIE WELT da aufgedeckt hat. Bravo!

1] Es hat nie eine zweite Welle gegeben, das ist reine Angstmacherei.
Wir befinden uns in einer ganz normalen Erkältungssaison wie jeden Winter, die von
etwa Mitte Oktober eines jeden Jahres bis März des Folgejahres andauert.

War schon immer so.

2] Mutti hat Erfahrung mit einer Diktatur und hat gut aufgepasst und gelernt. Sie
war keineswegs nur eine Mitläuferin, wie sie uns erzählt

3] Dessen Firma läuft auf den Namen seiner Frau und produziert Masken

4] Bankkaufmann und Pharmalobbyist

5] Ein Humanmediziner ließ sich wohl nicht finden, der so folgsam ist. Trifft sich allerdings recht gut, denn ich sage zuweilen, dass man im Krankheitsfalle besser zu einem Tierarzt gehen sollte

Wir bitten um Nachsicht, wenn auf dem Webauftritt im Moment nicht alles reibungslos funktioniert,
denn wir sind gerade für unsere Besucher dabei, einige Dinge umzustellen. Wir bitten Sie, sich
für den Bezug unserer Info-Post einzutragen, um auf dem Laufenden zu bleiben,
sobald unser Webmaster alles erledigt hat. Danke!

Wer auf dem Laufenden bleiben will und mehr wissen möchte, trägt sich in die Liste der Info-Post ein